Männer ran an den Bart, Movember wird’s!

© Movember Foundation

© Movember Foundation

Im November zeigt Mann Schnauze, oder besser gesagt einen Schnauzer, Schnurrbart oder Oberlippenbart. Warum das? Nicht um die Nebelschwaden wie Bergfichten auszukämmen, sondern um auf die gesellschaftliche Vernachlässigung der Männergesundheit hinzuweisen und seine Geschlechtsgenossen zu ermuntern, die späten, erst in der zweiten Lebenshälfte krankenversicherten Angebote für die männliche Krebsvorsorge hinsichtlich Hoden- und Prostatakrebs wahrzunehmen; oder auch um sich bewusst zu machen, dass ein Burnout kein Heldenleid, sondern ein ernstzunehmendes Symptom für eine Depression sowie ein Zeichen dafür ist, wie die seelische Gesundheit von Männern durch Schönrederei gesellschaftlich missachtet wird. So ist beispielsweise der Überhang an weiblichen Psychotherapeuten eine institutionelle Verweigerung von seelischer Genesung für Männer; denn nicht jeder Mann bringt gegenüber einer Psychotherapeutin das Vertrauen auf, sein Innerstes zu offenbaren. Zudem haben auch nicht alle Psychotherapeutinnen Verständnis für die seelischen Nöte von Männern; hegen doch etliche unter ihnen eine tiefe Misandrie.

Also Männer, lasst ab 1. November, ab Halloween oder Allerheiligen das Barthaar über der Oberlippe stehen! Damit weist ihr mit dem im November sprießenden Moustache (englisch für Schnurrbart) auf den Movember und die weltweite Forderung nach einer verbesserten Gesundheitsfürsorge für Männer hin. Es ist Zeit, ein Zeichen zu setzen und es nicht als naturgegeben hinzunehmen, dass wir Männer durchschnittlich um fünf Jahre weniger leben als Frauen. Auch zähle ich ein Verbot männlicher Genitalverstümmelung zu den Movemberforderungen. Schließlich halte ich auch ein komplettes Sexualerleben als unabdingbare Eigenschaft männlicher Gesundheit; jedenfalls bewirkt eine durch Desensibilisierung beschränkte Sexualität, eine Verneinung körperlicher Sinnlichkeit und Erotik und verschuldet somit anerkanntermaßen seelisches Leid.

Warum aber soll der Schnurrbart im November sprießen? Ganz einfach, weil die Movember-Bewegung in Australien entstand, und dort herrscht um diese Zeit Frühling, der November entspricht Down Under klimatisch unserem Mai. – Darum Männer zeigt euch, zeigt dass noch Leben in euch ist, und dass dieses Leben noch lange währen soll! Echte Mannsbilder zeigen Schnurrbart im November!

Hier geht es zur deutschen Movember Seite im Internet. Und hier klügelt die feministisch unterwanderte Wikipedia zum Thema.  – Und weil’s so schön ist, noch ein bisserl Reggae aus Down Under:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s